Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Über den Wettbewerb

Unter dem Titel „Kein Blatt vorm Mund“ bewerben sich jährlich 1.900 Schülerzeitungsredaktionen beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder, der seit 2004 von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und der Jugendpresse Deutschland veranstaltet und von der Kultusministerkonferenz empfohlen wird. Die besten Schülerzeitungen werden jedes Jahr im Sommer durch den Bundesratspräsidenten ausgezeichnet. Neben den Preisen nach Schulkategorien vergeben die Veranstalter gemeinsam mit den Partnern Sonderpreise. Der BDZV prämiert mit dem Preis „Innovation. Umsetzen.“ herausragende Crossmedia-Konzepte von deutschen Schülerzeitungen. Seit 2017 ist der BDZV Hauptpartner des Wettbewerbs.

Zeitungsauswahl SZWL
Jugendpresse Deutschland

Sonderpreis des BDZV „Innovation. Umsetzen.“ Unser Preisträger 2021

„Schülerexpress Online“

Inhaltlich und gestalterisch spricht der „Schülerexpress Online“ der Grundschule Nienstädt in vorbildlicher Weise die Bedürfnisse seiner jungen Nutzerinnen und Nutzer an, lobt die Jury. Insbesondere die Berichterstattung zur Corona-Situation enthält einen hohen Informations- und Nutzwert, Wissenswertes in kindgerechter Weise von Kindern aufbereitet: Vom Interview mit einem Kinderarzt über Tipps gegen Langeweile bis zum Erfahrungsbericht eines Schülers aus der Quarantäne werde die Pandemie mit all ihren unmittelbaren Folgen auf das Leben der Kinder behandelt.

Mehr erfahren
Screenshot BDZV Schülerexpress Online
Screenshot BDZV
Die Sonderpreisträger der vergangenen Jahre:
  • 2020  |  „Herderzeitung“  |  Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium, Berlin
  • 2019  |  „1. Schülerzeitung“  |  Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) St. Michael in Waldkirch (Baden-Württemberg)
  • 2018  |  „erkant.de“  |  Immanuel-Kant-Gemeinschaftsschule Reinfeld (Schleswig-Holstein) 
  • 2017  |  „Yellow Post“   |  Gesamtschule IGS Roderbruch, Hannover (Niedersachsen) 
  • 2016  |  „eat&read“   |  Gymnasium Allee, Hamburg 
  • 2015  |  „Steinpost“  |  Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Oldenburg (Schleswig-Holstein)  
  • 2014  |  „Volltreffer“  |  Albert-Einstein-Mittelschule, Augsburg (Bayern) 
  • 2013  |  „Bunkerblatt‘l“   |  Gymnasium Fürstenried, München (Bayern)  
  • 2012  |  „mittelpunkt“  |  Gesamtschule Hardt, Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) 
  • 2011  |  „INSIDE“  |  Städtisches Gymnasium Sundern (Nordrhein-Westfalen)  
  • 2010  |  „Innfloh“   |  Ruperti-Gymnasium, Mühldorf am Inn (Bayern)  
  • 2009  |  „Graffiti“   |  Realschule Rain (Bayern)
  • 2008  |  „GAG“  |  Gymnasium Agustinianum, Greven (Nordrhein-Westfalen)
  • 2007  |  „Wooling“  |  Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf (Sachsen)  

 

SZWDL

Das war die Preisverleihung 2019

Dietmar Wolff, Hauptgeschäftsführer des BDZV, bei der Preisverleihung 2019

„Schülerzeitungen sind das Sprachrohr der Schülerinnen und Schüler. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die demokratische Schulkultur. Die jungen Redakteure und Redakteurinnen vermitteln den kompetenten Umgang mit Nachrichten und auch mit Informations- und Kommunikations-technologien. Dem BDZV ein besonderes Anliegen, diesen Einsatz der Schüler und der betreuenden Lehrkräfte zu würdigen.“

Weiterführende Infos zum Schülerzeitungswettbewerb

Weiterführende Infos, Ausschreibungsunterlagen, die aktuellen und Preisträger der vergangenen Jahre sowie Termine rund um den Preis

Hier klicken

Kontakt Ihr Ansprechpartner für den Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Hans Hendrik Falk

Hans Hendrik Falk

PR-Redakteur

T. +49 (0) 30 726298-233