Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. August 2020 | Namen und Nachrichten

Deutscher Presserat: Sascha Borowski neuer Sprecher

Fotocredit: Ulrich WagnerFotocredit: Ulrich WagnerDas Plenum des Deutschen Presserats hat Sascha Borowski zum neuen ehrenamtlichen Sprecher gewählt. Wie das Gremium mitteilt, sei Borowski vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) in den Presserat entsandt worden. Turnusgemäß löse er damit den bisherigen Sprecher Volker Stennei vom BDZV ab. Borowski ist Chief Digital Editor und stellvertretender Leiter der Gesamtredaktion der „Allgäuer Zeitun“ (Kempten); er gehört seit 2014 dem Deutschen Presserat an.

Stellvertretende Sprecherin ist Kirsten von Hutten, Justiziarin bei Gruner + Jahr in Hamburg, die vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) entsandt wurde. Peter Huth ist neues Mitglied im Presserat. Huth, der Corporate Creative Director bei Axel Springer und Autor der Welt-Gruppe ist, wurde vom BDZV entsandt. Johannes Endres (DJV), habe den Presserat verlassen, heißt es weiter, da er in eine Position außerhalb des Journalismus gewechselt sei; er war zunächst designierter Nachfolger für das Amt des Sprechers.

 

zurück