BDZV Schnellsuche  
HomeImpressumKontaktSitemapFeedsNewsletter
 
Erweiterte Suche
 
 
EnglishLogin


Seite teilen




send


Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.

Markgrafenstraße 15
10969 Berlin
Telefon: +49 (0) 30/72 62 98-0
Telefax: +49 (0) 30/72 62 98-299
E-Mail: bdzv@bdzv.de



Anfahrt zum BDZV



Online – Offline – Anytime

 

Johannes Freytag, Barbara Geier, Holger Kansky, Stefan Plöchinger, Katja Riefler

zu bestellen über

www.zv-online.de



Zeitungen 2013/2014

 

Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger

zu bestellen über

www.zv-online.de


ZV Edition:

Auf neuen Wegen

 

Meinolf Ellers, Holger Kansky, Ulrike Langer, Thomas Schwenke, Gregor Waller

zu bestellen über

www.zv-online.de





Was Nutzer wollen

Ergebnisse der BDZV-Tabletstudie

 

Til Fischer, Daniel Bochow

zu bestellen über

www.zv-online.de



Social Media als Herausforderung für Zeitungsverlage

 

Christian Hoffmeister

zu bestellen über

www.zv-online.de

Pressemitteilungen

Chefredakteure der Zeitungen wählen „Bürger des Jahres“

Der BDZV schreibt zum fünften Mal einen Preis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement aus. Ausgezeichnet als „Deutschlands Bürger/Bürgerin des Jahres“ werden Personen, die auch jenseits ihrer eigentlichen Profession Herausragendes für die Gesellschaft leisten. Die deutsche Nationalität ist mehr

 
Intern

Suchmaschinen - Welche Regeln braucht das Netz?

Podiumsdiskussion am 9. September in Berlin

Ob aktuelle Nachrichten, Abfahrts- und Ankunftszeiten, der beste Preis oder die größere Wohnung - der typische Konsument sucht heute nach absolut allem und jedem online. Umso wichtiger ist es, dass die für diese Suche verwendeten Suchmaschinen ihre Ergebnisse nachvollziehbar fair und neutral generieren. Im Fokus steht dabei vor allem der Suchmaschinenkonzern Google, der auf dem deutschen und europäischen Markt ein Fast-Monopol innehat. Das Stichwort: „Fair Search“. Wer macht die Regeln? Diesem komplexen Thema wird sich eine hochkarätig besetzte Veranstaltung am 9. September in Berlin widmen. In der heutigen Welt sind Suchmaschinen unentbehrlich. Millionen Europäer nutzen sie, um in Sekundenschnelle Antworten auf ihre Fragen zu finden. Dabei verlassen sie sich darauf, dass die Suchmaschinen fair... mehr

 
Pressemitteilungen

Klein und oho – das Lokale ganz groß

BDZV-Kongress „Lokale Märkte“ am 16./17. September in Berlin

Best Practice, interessante Ideen, neue Ansätze: Kerngeschäft der Verlage steht im Mittepunkt beim BDZV-Kongress „Lokale Märkte“ am 16./17. September in Berlin.Globalisierung und Digitalisierung haben längst auch die lokalen Märkte erreicht. Um weiterhin der wichtigste Partner der Wirtschaft vor Ort zu sein, müssen die Zeitungshäuser den Veränderungen in ihrem... mehr

 
Intern

Tarifabschluss für Zeitungsredakteure in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein

Die Tarifvertragsparteien haben den bundesweiten Tarifabschluss für Zeitungsredakteure aus dem April 2014 am 12. August auch für Norddeutschland übernommen. Die Gehaltssätze werden zum 1. Mai 2014 um 2,5 Prozent und zum 1. April 2015 um weitere 1,5 Prozent erhöht. Die Einmalzahlungen (Jahresleistung / Urlaubsgeld) werden künftig von bisher 1,75 auf 1,5 Gehälter reduziert. Wie der Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland (VZN) dazu mitteilt, wurde zugleich der Qualifizierungsdialog über Fragen der Ausbildung, der Weiterqualifikation, Personalarbeit in der Redaktion und... mehr

 
Intern

„Digital ist mehr als Technik“

Deutsche Content Allianz zur Digitalen Agenda der Bundesregierung

Die Deutsche Content Allianz (DCA), der auch der BDZV angehört, sieht ihr Ziel, neben den Anbietern technologischer Infrastrukturen umfassend in die am 20. August 2014 von der Bundesregierung vorgelegte „Digitale Agenda 2014-2017“ eingebunden zu werden, einen wesentlichen Schritt näher gerückt.Die "Weiterentwicklung" Deutschlands zu einem "digitalen Kulturland" durch die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Inhalteanbieter als eine der künftigen Maßnahmen der Digitalpolitik... mehr

 
Intern

Hochkarätige Gäste, spannendes Programm: Der Zeitungskongress 2014

29. und 30. September in Berlin / Bundeskanzlerin hält Rede

Podiumsdiskussionen mit hochkarätigen Gästen, Austausch über aktuelle Themen der Medienbranche, ein Abend für Zeitungsmacher: Am 29. und 30. September 2014 steht Berlin ganz im Zeichen der Zeitung. Beim Zeitungskongress 2014 beleuchten Entscheider der Branche Gegenwart und Zukunft des Mediums – und feiern das 60-jährige Jubiläum des BDZV.Was ist der Wert der Zeitung für unsere Gesellschaft? Welche Bedeutung hat die Zeitung heute für die Demokratie? Fragen wie diese werden in Berlin diskutiert. Ein erster Höhepunkt ist die Rede von... mehr

 
Intern

Qualitätsmedium Zeitung

Bei Menschen mit hohem Bildungsstand ist die Reichweite überdurchschnittlich hoch

Bildungsniveau und Zeitungslektüre sind untrennbar verknüpft: Fast 70 Prozent der Deutschen mit hohem Bildungsstand (Fach-/Hochschulreife mit Studium) lesen Zeitung. Das geht aus den am 23. Juli 2014 veröffentlichten Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) hervor.Die Ergebnisse zeigen, so BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff: „Wer informiert sein will, liest Zeitung – sie ist das Qualitäts- und Leitmedium der Deutschen.“ Insgesamt lesen 44,6 Millionen Bürger pro... mehr

 
Intern

60 Jahre BDZV

Gründung am 15. Juli 1954 / "Stichtag" im WDR-Radio

Am 15. Juli 1954 schlug die Geburtsstunde des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Der Dachverband der deutschen Presse in Bonn entstand durch den Zusammenschluss des Gesamtverbands der Deutschen Zeitungsverleger (der Organisation der Lizenzträger) und des Vereins Deutscher Zeitungsverleger (der so genannten Altverleger). Letzterer hatte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die 1933 unterbrochene Tradition der 1894 gegründeten ersten großen Verlegerorganisation fortgesetzt. Über das historische und politische Umfeld der... mehr

 
Intern

Theodor-Wolff-Preis: Martin Schulz hält Laudatio für Rudolph Chimelli

Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, hält bei der Verleihung des Theodor-Wolff-Preises am 10. September in Aachen die Laudatio für Rudolph Chimelli. Den Journalistenpreis der deutschen Zeitungen erhält Chimelli für sein Lebenswerk.  mehr

 
Pressemitteilungen

Zeitung ist Leitmedium der Deutschen

Exzellenter professioneller Journalismus bleibt auch langfristig das Kerngeschäft der deutschen Zeitungsverleger, und seine nachhaltige Refinanzierung ist die größte Herausforderung für die Verlage, erklärte der BDZV bei seiner Jahrespressekonferenz am 8. Juli in Berlin.  mehr

 

Fotos: BDZV/Lütkecosmann


 

 

Intern

Neue LAE: Entscheider lesen mehr Zeitung

Sechs Zeitungsmarken erreichen in Print und Digital 66,2 Prozent der Entscheider in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft. Sie basiert auf den jetzt veröffentlichten Zahlen der Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung 2014 mehr

 
Intern

Leistungsschutzrecht: VG Media klagt auch gegen Yahoo und 1&1

Die VG Media klagt gegen Yahoo und 1&1 auf Zahlung einer angemessenen Vergütung für die Verwertung der Presseleistungsschutzrechte der Verleger. Wie die Verwertungsgesellschaft mitteilt, hat sie die Klage bei der Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamtes als erster zivilrechtlicher mehr

 
Pressemitteilungen

Verleger zum Mindestlohn: Regierung setzt Glaubwürdigkeit aufs Spiel

"Die Regierung setzt ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel", warnte der BDZV am 30. Juni 2014 in Berlin. Zuvor hatte die Große Koalition innerhalb einer Woche zwei weit voneinander abweichende Lösungen für die Zeitungszustellung im Zusammenhang mit dem Mindestlohn präsentiert. Wie der BDZV berichtet, hatte Bundesministerin Andrea Nahles im Auftrag der Parteivorsitzenden von CDU/CSU und SPD einen Vorschlag erarbeitet, der den rund 160.000 Zeitungszustellern den vollen Mindestlohn ab... mehr

 
Intern

Neugierig, mutig und unbestechlich: Deutschlands beste Schülerzeitungen ausgezeichnet / Sonderpreis des BDZV

„Die Pressefreiheit gilt auch für Schülerzeitungen“, sagte Bundesratspräsident Stephan Weil am Montag vor Jungjournalisten aus ganz Deutschland in Berlin. Lehrer und Schulleiter müssten kontroverse Meinungen aushalten können und dürften Nachwuchsredakteure nicht unter Druck setzen oder Zensur mehr

 

Schülerzeitungswettbewerb der Länder 2014 im Bundesrat

Bilder vom 30. Juni


 

 

Intern

Maas stellt Leistungsschutzrecht-Anpassung in Aussicht

Foto: VDL / Michael Wittig

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat eine Verschärfung des Leistungsschutzrechts in Aussicht gestellt, mit dem Presseverleger Geld für die gewerbliche Nutzung ihrer Inhalte einfordern können. Im Streit zwischen Google und der VG Media stellte sich der Minister auf die Seite der Verlage. "Ich mehr

 
Intern

Presseverlage und VG Media reichen gegen Google Beschwerde beim Bundeskartellamt ein

Presseverlage und VG Media gehen, wie die Mediengruppe M. DuMont Schauberg in Köln mitteilt, nach der Klage vor den Zivilgerichten „nun konsequent den nächsten Schritt“: Zwölf Verlage, die auch Gesellschafter der Verwertungsgesellschaft sind, haben zusammen mit der VG Media und stellvertretend für die Presseverleger beim Bundeskartellamt Beschwerde gegen Google eingereicht. Nach Auffassung der Beschwerdeführer - darunter auch die Mediengruppe M. DuMont Schauberg - missbrauche der Suchmaschinen-Anbieter mit dem zum 1. August 2013 einseitig durchgesetzten Verzicht auf die Geltendmachung von Zahlungsansprüchen für die Verwertung der Rechte der Presseverlage seine Marktmacht. Die Beschwerde wegen des Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung sei unausweichlich geworden, weil Google die Verleger aufgefordert hatte, auf die Durchsetzung des Presseleistungsschutzrechts per... mehr

 
Intern

BLM-Studie: Fernsehen verliert Einfluss, Zeitungen gewinnen hinzu

Die Bedeutung der Tageszeitungen für die Meinungsbildung ihrer Leser wächst weiter. Wie eine am 12. Juni veröffentlichte Erhebung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zeigt, legten Zeitungen 2013 im Vergleich zum Jahr 2011 um 1,1 Prozentpunkte zu, während das Fernsehen an Relevanz für die Meinungsbildung verloren hat. Erreichte es 2011 noch einen Anteil von 40,3 Prozent, waren es 2013 nur noch 36,9 Prozent. An Gewicht gewonnen haben bei der Meinungsbildung auch das Radio (+1,5 Prozent), das Internet (+1,4 Prozent) und Zeitschriften (+0,4 Prozent).Bei der informierenden Internetnutzung stehen die Online-Angebote der Tageszeitung auf Platz zwei. Auf die Frage „Als Sie gestern das Internet genutzt und Informationen über das Zeitgeschehen gesehen oder... mehr

 
Intern

ZEITUNG DIGITAL: Mut zum Risiko, Bereitschaft zum Wandel

Rund 250 Verlagsentscheider debattierten über Strategien, Geschāfte und Produkte

Seid bereit zum ständigen Wandel, seid bereit zum Risiko, macht Fehler und lernt daraus! Brian Sullivan, CEO Sky Deutschland hatte in seiner Keynote zur Eröffnung der ZEITUNG DIGITAL 2014 einige grundsātzliche Botschaften an rund 250 Verlagsentscheider. Am 4. und 5. Juni diskutierten die Konferenzteilnehmer in Berlin über innovative Digitalstrategien. Sullivan, der mit dem Bezahlsender in Deutschland eine Erfolgsgeschichte geschrieben hat (3,5 Mio Haushalte, 6 Mio Nutzer) führte aus, dass seine Strategie recht simpel sei: Alles für den Kunden! -... mehr

 


 

 

Zeitung Digital 2014 in Berlin

Bilder vom 4. und 5. Juni

Fotos Michael Fahrig/BDZV


 

 

Intern

Diskussionsreiche Konferenz: Die DNA der Demokratie

65 Jahre Pressefreiheit

Volles Haus und viel Diskussionsstoff bei der gemeinsamen Konferenz von BDZV und Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zum 65. Geburtstag des Grundgesetzes. Am 3. Juni sprachen renommierte Medienexperten in Berlin über die im Grundgesetz festgeschriebene Pressefreiheit. "Wir haben den größten und vielseitigsten Zeitungsmarkt in Europa", eröffnete Bundestagspräsident Norbert Lammert die Konferenz in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt. Die pessimistischen... mehr

 


 

 

Impressionen vom 3. Juni

Konferenz in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt

Fotos David Ausserhofer/Steffen Weigelt


 


 

 


 

 

Pressemitteilungen

Appell an Politik: Zeitungen brauchen dringend Sonderregelung beim Mindestlohn

Die Zeitungsverleger appellieren an die Politik, beim Mindestlohn eine Sonderregelung für die Tagespresse vorzusehen. Wer es mit der Rolle der Zeitung für die politische Meinungs- und Willensbildung ernst... mehr

 
Intern

Mindestlohn bedeutet Leistungsdruck

Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) beharrt kompromisslos auf einem Mindestlohn für alle. Dagegen verweisen die Zeitungsverleger auf ihr seit Jahrzehnten problemlos angewandtes Stücklohnmodell, bei dem auch schwache und langsame Arbeitnehmer eine Chance haben, als Minijobber mehr

 
   





   
ZV Zeitungs-Verlag Service GmbH Theodor Wolff-Preis Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG) Akademie Berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage e.V. Bürgerpreis der Deutschen Zeitungen Wan-ifra World Association of Newspapers and News Publishers Inma. Sharing ideas. Inspiring change
© Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.