3. Mai: Aktionen zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai stellt der BDZV seinen Mitgliedern erneut ein umfangreiches Redaktionspaket zur Verfügung. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird ein besonderer Künstler exklusiv für die deutschen Zeitungen ein Titelseitenmotiv entwerfen.

Woche der Meinungsfreiheit
Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Welcher Künstler nach Ai Weiwei (2016), Yoko Ono (2017), Georg Baselitz (2018), Norbert Bisky (2019) und Olafur Eliasson (2020) für den BDZV ein Werk erschafft, wird erst kurz vor dem 3. Mai bekannt gegeben. Eine Grafik zur aktuellen Situation der Pressefreiheit sowie der Weltkarte der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen komplettieren das unentgeltliche Angebot.

Viele weitere Aktionen sind anlässlich des 3. Mais geplant. So hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit weiteren Institutionen eine Aktionswoche initiiert: Vom Tag der Pressefreiheit bis zum (Gedenk-) Tag der Bücherverbrennung in Deutschland am 10. Mai finden unter dem Claim #MehrAlsMeineMeinung in der „Woche der Meinungsfreieit“ bundesweit Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen statt. Zudem stellt das Bündnis die „Charta der Meinungsfreiheit“ vor: Organisationen, Institutionen, Unternehmen sowie Privatpersonen können sie unterzeichnen, um sich hinter die Aussagen zu stellen oder sie als eine Art Selbstverpflichtung für das eigene Handeln zu übernehmen.

Die Charta kann hier abgerufen und unterschrieben werden.

Wer sich an der Aktionswoche des Börsenvereins beteiligen möchte, erfährt hier mehr.