Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. November 1997 | Pressemitteilungen

Verleger setzen auf Kompromißbereitschaft

Bonn, 20. November 1997

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) erwartet von der heute in Berlin stattfindenden vierten Verhandlungsrunde über die Neugestaltung des Manteltarifvertrages, des Gehaltstarifvertrages sowie des Vertrages für die Altersversorgung für Journalisten, daß die Journalistenorganisationen auf die Kompromißvorschläge von Verlegerseite mit Entgegenkommen reagieren. Der BDZV warnte den Deutschen Journalisten-Verband und die IG Medien, daß Maximalpositionen nicht durchsetzbar seien - auch nicht mit Hilfe von Streikmaßnahmen.

Die Tarifverhandlungen beginnen heute um 15.00 Uhr in Berlin (Hotel Kempinski).

Ihr Ansprechpartner in Berlin:
Anja Pasquay, Telefon: 030/88434-824 / -825

zurück