Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Mai 2014 |

artikel 4 - kopiert

artikel 4 zitatbox

  • Erstes Zitat - Test All: lorem ipsum blubber bla

  • Zweites Zitat - Test all: lökasdf asöldkfj asödlkfj asödlfkj asdölkfj ölkj

  • Erstes Zitat - Artikel 3:

  • Klaus-Dieter Fischer (Geschäftsführer Werder Bremen): „Wir hätten es begrüßt, wenn diese Debatte nicht unter dem gegenwärtigen Zeitdruck hätte stattfinden müssen. Die Vertagung wäre ein hilfreicher Schritt gewesen, die aktuelle Hektik aus den Diskussionen zu bannen und intensive Gespräche abseits aktionistischer Reflexe zu führen, (...) Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv gemeinsam mit unseren Fangruppierungen und Fanclubs mit dem Positionspapier der DFL beschäftigt, haben Änderungsanträge eingereicht und konnten an einigen wichtigen Stellen Verbesserungen erzielen. Diese Möglichkeit der Einflussnahme hat uns bewogen, keine Blockadehaltung einzunehmen. Das erschien uns am Ende nicht zielführend.”

  • Erstes Zitat - artikel 3:

  • eins:

  • Erstes Zitat - artikel 4:

  • Carl Jarchow (HSV-Vorstandsvorsitzender): „Dem überwiegenden Anteil der 16 Einzelanträge haben wir inhaltlich aus Überzeugung zugestimmt. Allerdings hatten wir den Antrag auf eine Vertagung zur Abstimmung bezüglich des Sicherheitskonzeptes gestellt, der aber mehrheitlich abgelehnt wurde. Aus unserer Sicht ist es bedauerlich, dass wir es nicht geschafft haben, mehr Zeit zu gewinnen, um im Dialog mit den Fans für mehr Vertrauen in und Verständnis für das Sicherheitskonzept zu werben.”

  • zwei:

  • Fritz Keller (Präsident SC Freiburg): „Es wurde sehr gewissenhaft diskutiert. Das Konzept hat noch einmal deutliche Veränderungen erfahren im Vergleich zur Ausgangssituation. Ich hoffe, dass den Kritikpunkten nach der ersten Version Rechnung getragen wurde. Nahezu allen Vereinen ist klar geworden, dass die jetzt beschlossenen Inhalte der beste Weg sind.”

  • drei:

 

  • test

  • Die Vorwürfe

    Fußball ist kein Klostersport. Diese Thekenweisheit musste ein bayerischer Kicker auf schmerzhafte Weise am eigenen Leibe erleben. Beim Versuch den Ball wegzuschlagen, sprang er rund 1,20 Meter in die Höhe. Als er wieder auf dem Rasen landete, zog er sich einen schweren Bruch am Schienenbein zu, der zu einem Dauerschaden führte.

    Quelle: GDV

  • Accordion

  • artikel 3 - accordion

  • artikel 4 - accordion

  • Die Klarstellung

    Fußball ist kein Klostersport. Diese Thekenweisheit musste ein bayerischer Kicker auf schmerzhafte Weise am eigenen Leibe erleben. Beim Versuch den Ball wegzuschlagen, sprang er rund 1,20 Meter in die Höhe. Als er wieder auf dem Rasen landete, zog er sich einen schweren Bruch am Schienenbein zu, der zu einem Dauerschaden führte.

    Quelle: Taz

  • Die Auszahlungen

    Beim Versuch den Ball wegzuschlagen, sprang er rund 1,20 Meter in die Höhe. Als er wieder auf dem Rasen landete, zog er sich einen schweren Bruch am Schienenbein zu, der zu einem Dauerschaden führte.

artikel 4 second

zurück