Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. März 2003 | Marketing

ZMG: Verbraucher wünschen mehr Information über Strom

Der Strompreis gewinnt an Bedeutung für die Anbieterauswahl, gleichzeitig geht die Wechselbereitschaft zurück. Viele Verbraucher wünschen sich mehr Informationen in Tageszeitungen. Und ein Drittel der Bevölkerung glaubt, Strom sei gelb. Das ergibt eine aktuelle Studie der ZMG. Danach ist für 53 Prozent der Bevölkerung der günstigste Preis ein sehr wichtiges Kriterium für die Anbieterauswahl; im Juni 2002 lag der Wert noch bei 45 Prozent. Allerdings fühlen sich mehr als die Hälfte der Verbraucher (54 Prozent) schlecht über die Angebote der Stromanbieter informiert; vier von zehn wünschen sich mehr Information in den Zeitungen. Gleichzeitig ist die Wechselbereitschaft rückläufig: 13 Prozent ziehen ein Anbieterwechsel für sich in Betracht, im Juni 2002 waren es noch 17 Prozent. Auf die Frage, welche Farbe der Strom habe, antwortete – wie vor einem halben Jahr – ein Drittel der Bevölkerung spontan: gelb. Demnach hat sich, schreibt die ZMG, Yellow mit seiner Werbestrategie nachhaltig und stabil in den Köpfen der Verbraucher verankern können. Der vollständige Branchenreport „Energie“ ist nachzulesen unter www.zeitungsmonitor.de.

zurück