Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. April 2000 | Marketing

ZMG-Studie "Konturen" entwirft Käufertypen

Um Einstellungen und Verhaltensweisen der Bürger beim Einkaufen geht es bei der Ermittlung verschiedener Käufertypen, die die ZMG jetzt aus ihrer Studie "Konturen" entwickelt hat. Danach lassen sich 21 Prozent der Bundesbürger dem Typus des "Anspruchsvollen" zuordnen, der sich hin und wieder gerne etwas Luxus leistet, lieber in modern eingerichteten Geschäften einkauft und gegenüber Markenartikeln besonders aufgeschlossen ist. 13 Prozent sind "Schnäppchenjäger", die beim Einkaufen vor allem auf den Preis achten und meist nach Sonderangeboten Ausschau halten. Weitere 13 Prozent nehmen als "Informationsorientierte" das Einkaufen nicht auf die leichte Schulter, sondern beschäftigen sich auch im Vorfeld intensiv damit. Größere Anschaffungen werden über einen längeren Zeitraum geplant und dabei die entsprechenden Testergebnisse verglichen. 14 Prozent der Bundesbürger sind Einkaufsmuffel. Sie sind in allen Einkommensgruppen anzutreffen. Daneben gibt es zwei Mischtypen, den "informierten Schnäppchenjäger" (zehn Prozent), der zugleich preis- und informationsorientiert handelt, und den "hybriden Käufer", der "beim Einkaufen einfach alles" will.

Kontakt:
ZMG
Stefan Dahlem
Schmidtstraße 53
60326 Frankfurt/Main
Telefon 069/ 973822-25
Telefax 069/ 973822-52925
E-Mail: dahlem(at)zmg.de.

zurück