Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2004 | Namen und Nachrichten

Zeitungsmuseum in Wadgassen eröffnet

Am 16. Mai 2004 hat das Deutsche Zeitungsmuseum in Wadgassen (bei Saarlouis) seine Pforten geöffnet. Untergebracht ist die ursprünglich von dem Zeitungsforscher Martin Welke zusammengetragene und viele Jahre in Meersburg gezeigte Sammlung in einer barocken Prämonstratenserabtei. Auf 500 Quadratmetern Fläche präsentiert das Museum unterschiedliche Themenfelder, dabei ist das Erdgeschoss Herstellung und Technik gewidmet, das Obergeschoss führt durch die nun schon 400 Jahre dauernde Zeitungshistorie - von „Aviso“ und „Relation“ bis in die Nachkriegszeit der Bundesrepublik Deutschland. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet (Telefon 06834/94230). Anlässlich der Eröffnung des Zeitungsmuseums hat die „Saarbrücker Zeitung“ eine acht Seiten starke und durchgängig vierfarbig gedruckte Sonderbeilage veröffentlicht, in der die Geschichte der Zeitung und des Zeitungsdrucks, die Entstehung der Sammlung sowie Ausbau und Aufteilung des neuen Hauses vorgestellt werden.

zurück