Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. Juli 2002 | Ausland

Wieder Journalist in Kolumbien ermordet

Der Journalist Mario Prada Díaz, Gründer und Leiter des Kulturmagazins „Horizonte Sabanero“, ist im Nord-Osten Kolumbiens ermordet worden. Nach Angaben der Tageszeitung „El Tiempo“ wurde Díaz in der Nähe des Ortes Sabana de Torres durch vier Schüsse getötet; auf die Täter gebe es noch keine Hinweise. Damit wurde binnen 14 Tagen bereits der zweite Journalist in Kolumbien umgebracht. Seit Jahresbeginn fielen hier mindesten fünf Medienvertreter einem Anschlag zum Opfer. Kolumbien gilt als eines der gefährlichsten Länder für Journalisten überhaupt.

zurück