Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. März 2001 | Namen und Nachrichten

Westholsteinische Verlagsanstalt übernimmt "Eckernförder Zeitung"

Die Westholsteinische Verlagsanstalt und Verlagsdruckerei Boyens GmbH & Co KG in Heide, in der die "Dithmarscher Landeszeitung" und die "Brunsbütteler Zeitung" erscheinen, hat den Verlag der "Eckernförder Zeitung" übernommen. "Wir wollen mit diesem Schritt unsere Position auf dem schleswig-holsteinischen Zeitungsmarkt stärken", begründete Verlegerin Inken Boyens die Expansion an die schleswig-holsteinische Ostküste. Das Familienunternehmen in Eckernförde, zu dem neben der Tageszeitung mit einer Auflage von eigenen Angaben zufolge rund 9.500 Exemplaren auch das Anzeigenblatt "Förde-Express" mit einer Auflage von 32.000 Exemplaren zählen, beschäftigt mehr als 40 Mitarbeiter und rund 200 Zusteller. Struktur und Geschäftsführung sollen sich laut Verlegerin Boyens nicht verändern.

Kontakt:
Dithmarscher Landeszeitung,
Frank Zabel,
Telefon 0481/6886-0,
Fax 0481/6886-462,
E-Mail: diz-bz(at)sh-nordsee.de

zurück