Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Februar 1999 | Marketing

Werbungtreibende Wirtschaft mit Agenturen unzufrieden

Die werbungtreibende Wirtschaft ist mit den Agenturen unzufrieden. Schlechte Noten gab es bei einem von infas und der Münchner Fachzeitschrift "werben & verkaufen" zusammengestellten Experten-Panel zur künftigen Entwicklung der Kommunikationswirtschaft sowohl bei der Frage nach dem Preis-Leistungsverhältnis als auch bei persönlicher Betreuung, fachlichem Know-how und Kreativität. Am besten schnitten die Werbeagenturen danach noch bei der Frage nach ihrer kommunikativen Kompetenz ab. Dieses Kriterium allerdings sei, merken "w&v"/Infas an, "für die Auftraggeber das unwichtigste". Wie die Expertenbefragung weiter ergab, wiesen die von Agenturen entworfenen Zukunftsszenarien deutliche Unterschiede zu denen von Medien und Unternehmen auf. So glauben beispielsweise nur 52 Prozent der befragten Agenturen, aber 74,5 Prozent der Medien und sogar 80 Prozent der Unternehmen an eine "wachsende Bedeutung der Marktforschung". Und während lediglich 54 Prozent der Agenturen PR und klassische Werbung zusammenwachsen sehen, sind 74,5 Prozent der Medien und 70 Prozent der Unternehmen von einer solchen Entwicklung überzeugt. Immerhin 18 Prozent der Unternehmen und 23 Prozent der Medien sind mit der Arbeit ihrer Werbeagenturen so unzufrieden, daß sie den Dienstleister wechseln möchten. Und noch ein bemerkenswerter Trend: Jeweils über 80 Prozent der Werbeagenturen beziehungsweise der werbungtreibenden Unternehmen sind sich sicher, daß in der produzierenden Wirtschaft "die Marke gegenüber dem Produkt zulegen wird". Ähnlich hoch ist der Anteil der Befragten, die steigende Investitionen in den Marktwert prognostizieren.

Kontakt:
werben & verkaufen
Markus Bäuchle
Tel.: 089/548520
Fax: 089/ 54852108.

zurück