Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. April 2019 | Lob und Preis

Wächterpreis: Autoren von „Handelsblatt“, „Die Welt“ und „HNA“ ausgezeichnet

WaechterpreisLogo.pngEin Autorenteam des „Handelsblatts“ (Düsseldorf) wird für seine Recherchen zum VW-Dieselskandal mit dem Wächterpreis der Tagespresse 2019 ausgezeichnet. Acht Redakteure des Blatts erhalten die mit 10 000 Euro dotierte Ehrung, wie die Stiftung Freiheit der Presse am 16. April 2019 in Bad Vilbel bei Frankfurt mitteilte. Der zweite Preis und 6 000 Euro gehen an Florian Flade, der für „Die Welt“ intensiv zu den Ermittlungspannen rund um den LKW-Anschlag vom Berliner Breitscheidplatz recherchiert hatte. Mit dem dritten Preis und 4 000 Euro wird ein Autorenteam der „Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen“ (HNA) aus Kassel geehrt. Es hatte Ursachen und Hintergründe des Millionendefizits der Kunstausstellung documenta 14 im Jahr 2017 recherchiert. Der Wächterpreis der Tagespresse ist die renommierteste Würdigung, die die Zeitungsbranche für investigativen Journalismus zu vergeben hat.

zurück