Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. November 2000 | Allgemeines

VPRT mit neuem Fachbereich Multimedia

Verband zieht 2002 nach Berlin

Der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT) wird künftig neben den Fachbereichen Hörfunk und Fernsehen auch über einen Fachbereich Multimedia verfügen, der an die Stelle der bisherigen Multimedia-Plattform tritt. Das haben die Mitglieder des VPRT anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung am 2. November 2000 in Berlin beschlossen.

Ferner soll der bisherige Fachbereich Vertrieb, Technik und Telekommunikation (VTT) des Verbands zu einer Technik- und Vermarktungsplattform ungewandelt werden, die "als Kommunikations- und Informationsdrehscheibe für Content- und Infrastrukturanbieter dienen" soll. Außerdem beschlossen die 160 Mitgliedsunternehmen des VPRT, den Verbandssitz 2002 von Bonn nach Berlin zu verlegen.

Mit der neuen Struktur stärke der VPRT seine Position als wichtigster medienpolitischer Verband für Anbieter von elektronischen Inhalten, kommentierte VPRT-Präsident Jürgen Doetz die Strukturreform. Die Internationalisierung der Märkte und die Konvergenz von Technik und Inhalten stellten die elektronischen Medienanbieter vor Herausforderungen, die eine starke und profilierte Interessenvertretung erforderten. Eine strikte Trennung von Rundfunk- und Online-Medien sei weder für die Regulierung noch für die Verbandsorganisation auf Dauer sinnvoll, urteilte Doetz.

Kontakt:
VPRT
Dr. Torsten Grothe
Telefon 0228/93450-38
E-Mail: grothe(at)vprt.de

zurück