Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Januar 1999 | Digitales

Telearbeit erfordert gutes Management

Wie der Tübinger Psychologieprofessor Wilhelm R. Glaser in einem Gespräch mit dpa erläuterte, stehen bei der Einführung von Telearbeit die psychologischen Hemmnisse derzeit im Vordergrund. Insbesondere sei es bei der Nutzung von Telearbeit notwendig, die einzelnen Arbeitsstufen gut vorauszuplanen und die Mitarbeiter am heimischen Computer ausreichend mit Informationen zu versorgen. Alle ein bis zwei Wochen müßten die Vorgesetzten mit ihren Telearbeitern neue Zielsetzungen vereinbaren. Jedoch gebe es auf seiten der Vorgesetzten teilweise psychologische Vorbehalte, da die Reduzierung der Zahl der anwesenden Mitarbeiter von Vorgesetzten teilweise als Verlust von Macht und Status wahrgenommen werde.

Quelle: RP-Online, 12.1.1999

zurück