Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. April 2003 | Kinder-Jugend-Zeitung

Teilnehmerrekord beim „Giessener Anzeiger“

Rund 1.800 Schülerinnen und Schüler aus 75 Klassen haben sich am jüngsten Leseförderungsprojekt „Zeitungstreff“ beteiligt, das der „Giessener Anzeiger“, der „Kreis-Anzeiger für Wetterau und Vogelsberg“ und das „Gelnhäuser Tageblatt“ nun schon zum achten Mal veranstalteten. Weitere 450 Schülerinnen und Schüler aus 20 Klassen erlebten die Zeitung im Unterricht in den Verbreitungsgebieten von „Lauterbacher Anzeiger“ und der „Oberhessischen Zeitung“. Hier wurde die Maßnahme zum zweiten Mal angeboten. Alle vom media consulting team in Dortmund betreuten Projekte sollen im Frühjahr 2004 fortgesetzt werden. Dr. Wolfgang Maaß, Verleger und Chefredakteur des „Giessener Anzeigers“, würdigte den Erfolg des „Zeitungstreffs“ als Bestätigung für das konsequente Bemühen der Zeitungen um die junge Leserschaft in der Region. Wie der „Giessener Anzeiger“ weiter mittelt, sei insbesondere die Kommunikationsseite „kju“ in Beliebtheit, Akzeptanz und Aufmerksamkeit bei den Jugendlichen nicht zu schlagen. Bei der regelmäßigen Teilnehmerbefragung nach Abschluss des Projekts verwiesen mehr als 90 Prozent auf „kju“. Überdurchschnittlich gute Noten erhalte auch das jugendgerechte Themenangebot der Zeitung: „Viele Jugendliche erfahren während der Projektzeit zum ersten Mal aus der Tageszeitung, was in ihrer Region passiert.“

zurück