Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. November 2016 | Lob und Preis

Teilnahmeschluss 30. November: Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen

Themen: Preise, Rückblende

Noch bis zum 30. November können Karikaturisten, die für deutsche Tages-, Wochen- und politische Sonntagszeitungen arbeiten, ihre besten Werke für den Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen einreichen. Der BDZV hat die mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Auszeichnung erneut ausgeschrieben. Sie wird am 23. Januar 2017 bei einer Festveranstaltung in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Berlin überreicht. Neben dem Karikaturenpreis wird ein mit 7.000 Euro dotierter Preis der Landesvertretung für die beste politische Fotografie vergeben.

rueckblende_2016.jpgDie ausgezeichneten Arbeiten sowie knapp 150 weitere Fotos und Karikaturen, in denen Karikaturisten und Bildjournalisten „ihre“ Sicht auf die Politik des vergangenen Jahres präsentieren, werden ab 24. Januar 2017 in der Ausstellung „Rückblende“ gezeigt. Sie wird von der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Kooperation mit BDZV und Bundespressekonferenz veranstaltet und geht nach der Eröffnung in Berlin auf Tournee nach Bonn, Leipzig, Trier, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Koblenz und Brüssel. Die gemeinsame Ausstellung „Rückblende“ findet 2017 zum 33. Mal statt.

Kari_Logo_2016.pngBereits gekürt sind die Sieger des Deutschen Karikaturenpreises 2016: Am 13. November wurde die Auszeichnung – erstmals in Bremen – bei einer feierlichen Preisverleihung im Theater Bremen unter dem Motto „Bis hierhin und weiter!“ verliehen. Die Sieger sind Klaus Stuttmann (5000 Euro), BUTSCHKOW (3000 Euro), sowie Bettina Bexte und AD Karnebogen (2000 Euro). George Riemann erhielt mit seiner Karikatur „Aussitzen” den mit 1.000 Euro dotierten „Preis des Publikumslieblings“ der Karikaturenausstellung 2015. Der Deutsche Karikaturenpreis wurde im Jahr 2000 von der „Sächsischen Zeitung“ (Dresden) ins Leben gerufen. Seit diesem Jahr wird er gemeinsam mit dem Bremer „Weser-Kurier“ veranstaltet und abwechselnd in Dresden und Bremen verliehen.

Insgesamt hatten sich 228 Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 1066 Arbeiten an dem Wettbewerb beteiligt. Seit Mitte November werden die besten Karikaturen parallel in Bremen und Dresden ausgestellt. Der Katalog zum Wettbewerb ist zum Preis von 17,90 Euro in den Ausstellungen oder bei der Edition Sächsische Zeitung (www.editionSZ.de), im „Weser-Kurier“- Shop (www.weser-kurier.de/shop) sowie im Buchhandel erhältlich. Alle Infos zum Preis: www.deutscherkarikaturenpreis.de

zurück