Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. Dezember 2008 | Allgemeines

Tarifvertrag für arbeitnehmerähnlichen Journalisten an Tageszeitungen abgeschlossen

Höhere Honorare bei 24 Monaten Geltungsdauer

Der BDZV und die Gewerkschaften Deut-scher Journalisten-Verband (DJV) und dju in ver.di haben am 24. November 2008 in Berlin einen neuen Tarifvertrag für arbeitnehmerähnliche freie Journalisten an Tageszeitungen abgeschlossen.

Danach erhalten die Journalisten ab 1. Dezem­ber 2008 eine Erhöhung um 2,4 Prozent; am 1. Mai 2009 folgt eine weitere Erhöhung um 1,6 Prozent. Der Tarifvertrag gilt rückwirkend zum 1. August 2008 und hat eine Laufzeit bis 31. Juli 2010. Der Abschluss sei, erklärte der Verhand­lungsführer der Zeitungsverleger, Werner Hund­hausen, „ein Kompromiss“. Angesichts der wirt­schaftlichen Situation der Verlage habe es kei­nerlei Spielraum gegeben.

zurück