Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. März 2019 | Namen und Nachrichten

„Süddeutsche Zeitung“: Heribert Prantl legt Ämter nieder

sz.pngHeribert Prantl, 65, langjähriges Mitglied der Chefredaktion der „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) sowie zuletzt Ressortleiter Meinung, hat zum 1. März diese Ämter abgebeben; er bleibe der Zeitung als ständiger Autor und Kolumnist erhalten, teilte der Verlag mit. So werde künftig auf Seite 5 der Wochenendausgabe eine politische Kolumne von ihm erscheinen. Digital wird weiterhin sonntags auchg sein Newsletter „Prantls Blick“ verschickt. Prantls Aufgabe als Ressortleiter Meinung übernimmt Stefan Ulrich. Der promovierte Jurist Prantl arbeitet seit 1988 für die „SZ“. Von 1995 bis 2017 leitete er das Ressort Innenpolitik, 2011 wurde er Mitglied der Chefredaktion. Anfang 2018 übernahm er die Leitung des damals neu geschaffenen Ressorts Meinung. Heribert Prantl ist mehrfach ausgezeichnet worden, darunter mit dem Siebenpfeiffer-Preis und dem Theodor-Wolff-Preis.

zurück