Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Dezember 2004 | Digitales

Studie: Print- und Online-Stellenbörsen ergänzen sich

Internet-Stellenbörsen ergänzen die Tageszeitungen als Medium für Stellenangebote, sie ersetzen sie nicht, so das Ergebnis einer Untersuchung, die der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V., gemeinsam mit der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de durchgeführt hat. Rund drei Viertel der 50 befragten Personalverantwortlichen in Deutschland sehen Print- und Online-Medien als gleichrangig bei der Suche nach qualifiziertem Personal. Dahinter folgen die eigene Firmen-Homepage sowie interne Ausschreibungen als wichtige Rekrutierungsmittel. Zwei Drittel der befragten Personalleiter sind fest davon überzeugt, dass die gedruckte Zeitung auch weiterhin eine tragende Rolle im Stellenmarkt spielen wird. 77 Prozent schreiben neue Stellen sowohl online als auch in der Zeitung aus.

 

Quelle: Pressemitteilung Verband der deutschen Internetwirtschaft, 10.11.2004

zurück