Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Januar 2014 | Lob und Preis

Stipendium für Osteuropa-Reportage zu vergeben

Erstmals schreiben „Brot für die Welt“ und „Renovabis“ ein Stipendium zum Thema Osteuropa-Berichterstattung aus. Damit sollen Recherchen gefördert werden, die den Alltag und die Menschen in den Blick nehmen, den Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen thematisieren oder die Lebensumstände von Randgruppen aufzeigen. Wichtiges Kriterium für die Vergabe des Stipendiums (7.000 Euro) ist Originalität: Ist das Recherchethema neu und von den Medien bislang vernachlässigt? Oder wird ein bekanntes Thema unter einem neuen Aspekt/mit neuer Perspektive erzählt? Bis zum 13. Februar 2014 können Bewerbungen eingereicht werden. Verlangt wird ein Exposé, ein Recherche- und Kostenplan, ein tabellarischer Lebenslauf und drei bereits veröffentlichte Arbeitsproben. Die Vergabe des Stipendiums erfolgt am 26. Juni 2014 in Berlin im Rahmen der Verleihung des n-ost-Reportagepreises.

zurück