Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Juli 2019 | Branchennachrichten

Stipendien: Recherchereisen nach Armenien, Georgien und die Republik Moldau

deutsche_gesellschaft.pngDie Deutsche Gesellschaft, ein Verein zur Förderung politischer, kultureller und sozialer Beziehungen in Europa, hat erneut Stipendien für Recherchereisen für Nachwuchsjournalisten ausgeschrieben. Ziele sind Armenien, Georgien und die Republik Moldau. Die Themen, mit denen sich die Teilnehmer in eigenen Recherchen, Fachgesprächen mit politischen Entscheidungsträgern und Akteuren der Zivilgesellschaft auseinandersetzen werden, sind die Europäische Nachbarschaftspolitik, die zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und dem jeweiligen Partnerland sowie der Umgang mit Fake News.

Die Projekte werden durch das Auswärtige Amt im Rahmen des Programms „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“ (#civilsocietycooperation) gefördert. Die Kosten für die Teilnahme werden übernommen.

Bewerbungsschluss ist der 1. September 2019.

Die Projekte in der Übersicht:

  • Forum Deutsch-armenischer Journalistenaustausch, Recherchereise vom 3.-9. November 2019 nach Jerewan / Armenien

Ziel des Projekts ist es, die Auswirkungen der europäischen Nachbarschaftspolitik auf Armenien sichtbar zu machen und zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit mit transnationalen Partnern zu fördern. Die Teilnehmenden sind aufgefordert, eigene journalistische Beiträge zu erstellen, die im Anschluss auf der Armenian National Platform veröffentlicht werden.
Hier bewerben: https://deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/bildungsangebote/1054-armenien-2019.html.

  • Forum Deutsch-moldauischer Journalistenaustausch, Recherchereise vom 19.-26. Oktober 2019 nach Chisinau / Republik Moldau

Die Auswirkungen der europäischen Nachbarschaftspolitik auf die Republik Moldau aufzuzeigen und die Zusammenarbeit zwischen deutschen und moldauischen Journalisten und Medien-NGOs zu fördern, sind die Ziele des Projekts. Die Recherchereise nach Chisinau/ Republik Moldau richtet sich an deutsche Nachwuchsjournalisten und besteht aus Gesprächen mit politischen Entscheidungsträgern, Formaten des kollegialen Austauschs sowie aus eigener Recherchezeit.
Hier bewerben: https://deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/bildungsangebote/853-deutschlandmoldova-2019.html.

  • #FightingFake: Deutsch-georgischer Journalistenaustausch, Recherchereise vom 1.-8. November 2019 nach Tbilisi / Georgien

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Betrachtung von Desinformationskampagnen, die gegen die EU gerichtet sind. Ziel des Projekts ist es, die kritische Auseinandersetzung mit Fake News in der Zivilgesellschaft zu fördern und Journalisten im Umgang mit Fake News zu qualifizieren. Die Recherchereise besteht aus Fachgesprächen mit Vertretern der Politik und Zivilgesellschaft, Formaten des kollegialen journalistischen Austauschs und aus Workshops.
Hier bewerben: https://deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/bildungsangebote/1059-fightingfake-deutsch-georgischer-journalistenaustausch.html.

zurück