Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Juni 2006 | Marketing

Serie über russlanddeutsche Aussiedler

Entwicklungen nachzeichnen, Hintergründe er­läutern, Probleme aufdecken und im besten Fall lösen helfen – auch dazu sind regionale Zeitun­gen da. Vor diesem Hintergrund hat die Zeitungs­gruppe Lahn-Dill in Wetzlar eine rund 100-teilige redaktionelle Serie mit dem Titel „Deutsche aus Russland – Russen in Deutschland“ veröffentlicht, die sich mit den Facetten des Zusammenlebens in der Region zwischen Russlanddeutschen, Aus­siedlern und Deutschen befasst. Beteiligt waren Lokal- und Nachrichtenredaktion sowie ein exter­ner Text- und Fotoreporter. Die Themenpalette reichte von der Siedlungsbewegung unter Zarin Katharina der Großen bis hin zu Bildungsab­schlüssen und deren Anerkennung oder Jugend­kriminalität. Die Reaktionen in der Leserschaft hätten, schreiben die beteiligten Redakteure, von „großer Begeisterung bis zu großer Ablehnung“ gereicht. Abschließend lud der Verlag alle in der Serie zitierten oder erwähnten Russlanddeut­schen sowie die Kritiker unter den Lesern zu ei­nem „Russischen Abend“ ein. Die Serie wird der­zeit für die Wiedergabe per CD-Rom verarbeitet und soll mit dem kompletten Konzept zum Kauf angeboten werden.

zurück