Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. September 2006 | Digitales

Online-Werbemarkt mit Rekordwachstum

Mit einer Rekordmeldung schlossen die deut­schen Online-Vermarkter das erste Halbjahr 2006 ab. Nach Angaben des Online-Ver­markterkreises (OVK) flossen rund 380 Millionen Euro in die klassische Online-Werbung. Das sind 69 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die bisherige Prognose des Online-Vermarkterkreises (www.ovk.de) wird damit klar übertroffen. Noch Anfang des Jahres hatten die OVK-Experten ein Wachstum der klas­sischen Online-Werbung um 31 Prozent prog­nostiziert. "Dass der Online-Markt weiterhin so dynamisch wächst, überrascht uns selbst, obwohl wir mit deutlichen Steigerungen und hohen Aus­lastungen schon alleine durch die Fußball-WM gerechnet haben“, sagte Christian Muche, der Vorstandsvorsitzende des Online-Vermark­terkrei­ses.

Die Angaben basieren auf der Nielsen Online-Werbestatistik, deren Marktabdeckung bei rund 75 Prozent der klassischen Online-Werbung liegt. Der OVK führt eine eigene Hochrechnung der Nielsen-Zahlen von 75 auf 100 Prozent durch. Bei den Zahlen wurde ausschließlich die klassische Online-Werbung berücksichtigt wie Banner, Skyscraper und Sponsoring. Umsätze, die mit Partnerprogrammen, Suchwort-Vermarktung und Online-Rubrikanzeigen erzielt werden, sind dort nicht enthalten. Diese Umsätze werden vom OVK rechtzeitig zur Kongressmesse OMD im Septem­ber aufbereitet, verbunden mit einer Aktualisie­rung der bisherigen Prognose für das Gesamtjahr 2006.

Quelle: ovk.de; bvdw.org

zurück