Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Oktober 2002 | Namen und Nachrichten

Österreichische Zeitungen gründen Kleinanzeigen-Portal

Unter www.dermarkt.at vermarkten acht regionale Zeitungen in Österreich gemeinsam ihre Rubrikanzeigen im Internet. Investitionen im unteren Millionen-Euro Bereich stecken „Die Presse“, „Kleine Zeitung“, „Oberösterreichische Nachrichten“, „Tiroler Tageszeitung“, „Salzburger Nachrichten“ und „Vorarlberger Nachrichten“ in die Betreiberfirma Anzeigen Internet Service GmbH & Co. KG (AIS). Die Refinanzierung soll zu 60 Prozent aus Anzeigenerlösen und zu 40 Prozent aus Werbeeinnahmen erfolgen. Mit dem Break-even rechnet Geschäftsführer Dr. Joachim Kalcher im ersten Quartal 2003. In dem Portal findet der Nutzer derzeit über 23.000 Immobilien-, knapp 7.800 Stellen und rund 10.700 Kfz-Anzeigen. Die Gesellschafter betreiben keine eigenen Online-Rubrikenmärkte mehr, sonder verlinken jeweils mit dermarkt.at. Dank eines gemeinsamen Redaktionssystems und einer gemeinsamen Schnittstelle laufen die Anzeigen der Partner automatisch in das Kleinanzeigenportal ein.

 

Quelle: „text intern“ vom 4.9.2002, „w&v online“ vom 27.8.2002

zurück