Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Juni 2020 | Lob und Preis

NOVA Innovation Award: Über 50 Einreichungen

1_Logo-Nova-normal-gross.jpgUm den NOVA – Innovation Award der deutschen Zeitungen 2020 bewerben sich in diesem Jahr 33 Medienhäuser mit über 50 Projekten. In den Kategorien Produkt, Vermarktung sowie Neues Geschäftsfeld sind die innovativsten Ideen und Projekte der Zeitungsbranche gesucht. Vor dem Hintergrund der Corona-Auswirkungen waren die Einreichungsmodalitäten angepasst worden: Diesmal konnten neben Innovationen aus dem Jahr 2019 auch Projekte, die aktuell in der Corona-Zeit entwickelt wurden, in den drei Kategorien eingereicht werden. Die Projekte kommen aus 14 Bundesländern. Es sind kleinere und auch große Medienhäuser vertreten. Die Jury für den Wettbewerb wird im August tagen. Mitglieder der Jury sind:

  • Meinolf Ellers
    CDO, dpa, Hamburg
  • Freya Oehle
    Start-up-Gründerin, Hamburg
  • Dr. Wolfram Kiwit
    Chefredakteur, Ruhr Nachrichten, Dortmund
  • Rolf-Dieter Lafrenz
    Geschäftsführender Gesellschafter der SCHICKLER Beratungsgruppe
  • Larissa Pohl
    Chief Strategy Officer Europe, Wunderman, Hamburg
  • Jörg Rheinboldt
    Geschäftsführer, APX Axel Springer Porsche, Berlin
  • Martin Wunnike
    Vorsitzender der Geschäftsführung, Mittelbayerischer Verlag, Regensburg

Unterstützt wird der BDZV beim NOVA - Innovation Award der deutschen Zeitungen von der Unternehmensberatung SCHICKLER, Hamburg.

zurück