Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. September 2017 | Namen und Nachrichten

Neue deutsche Medienmacher: Initiative sucht Partner für No Hate Speech Kampagne

ndm_logo_dez131.jpgUm dem Phänomen Hassrede im Internet etwas entgegen zu setzen, koordiniert der Verein Neue deutsche Medienmacher (NdM) als Projektträger seit 2016 die nationale Umsetzung der Europarat-Kampagne zur Menschenrechtsbildung und gegen Online Hate Speech. In Abstimmung mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat sie dafür das Nationale Komitee des „No Hate Speech Movements“ ins Leben gerufen. Unter den nach eigenen Angaben millionenfachen Nutzern der Angebote der Kampagne findet sich auch die Bundesregierung. Die Initiative plant nun eine Weiterentwicklung der Kampagne. Dazu gehören insbesondere die Entwicklung von Instrumenten zum kompetenten Umgang mit Online Hate Speech in den Webpräsenzen der Medien: unter anderem mit einem Helpdesk für Medienschaffende und einer Ausbildung von Medienschaffenden als Mulitplikatoren (Train the Trainer) sowie ein Best-Practice-Leitfaden für Gegenrede (Counterspeech).

Für den neuen Projektzeitraum (1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2019) sucht die Initiave weitere Unterstützer.

Kontakt und weitere Informationen: www.neuemedienmacher.de

zurück