Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2008 | Namen und Nachrichten

Medienhaus Neue OZ mit crossmedialen Aktivitäten

Das Medienhaus Neue OZ (Osnabrück) vermarktet konsequent crossmedial. Werbung erscheint nicht mehr nur in der gedruckten Tageszeitung, sondern gleichzeitig für insgesamt drei Erscheinungstage auch online. Ganz gleich, ob Anzeigen, Prospektbeilagen oder Sonderveröffentlichungen – mit einer Buchung in einer der acht Tageszeitungen aus dem Medienhaus Neue OZ soll der Kunde künftig eine höhere Reichweite erhalten. Die Nutzer können alle Angebote in einem übersichtlich in Rubriken angelegten „regionalen Schaufenster“ einsehen. Zusätzlich sind viele der Anbieter direkt mit ihrem Online-Angebot verlinkt und über eine Stadtplanfunktion zu lokalisieren. Darüber hinaus sind alle Rubrikenmärkte direkt an das Portal angebunden. Im November 2008 wurde zudem das kostenlose Magazin „Blue“ gestartet. Es enthält Beiträge aus der OScommunity, die die Community-Mitglieder in Zusammenarbeit mit den Redakteuren selbst erstellt haben. "blue" ist crossmedial und verbindet neue Webtechnologien mit dem klassischen Medium Zeitung. Die Themen sind entsprechend der jungen Nutzerschaft der Plattform Schule, Ausbildung, Musik oder Nachtleben. thumb 157024Der monatliche Titel richtet sich an Schüler, Studenten und Auszubildende im Alter von 14 bis 24 Jahren aus der Region in und um Osnabrück. Die Print-Hefte liegen in einer Auflage von zunächst 15.000 Stück an rund 100 sogenannten blauen Punkten in der Region aus. Die Hefte sind kostenlos und werden über Anzeigen finanziert. Die OScommunity ist ein Produkt des Plattform-Betreibers Basecom, an der sich die „Neue Osnabrücker Zeitung“ Anfang 2007 beteiligt hatte. Die Web-Gemeinschaft hat eine starke lokale Verwurzelung. Nach eigenen Angaben sind über 90 Prozent der Jugendlichen aus der Region regelmäßige Nutzer der OScommunity.

Quelle: Kontakter

zurück