Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Januar 2020 | Vermarktung

Media Impact: Axel Springer und Funke beenden Vermarktungs-Joint Venture

meedia_impact_2020.jpgAxel Springer und die Funke Mediengruppe beenden ihr Vermarktungs-Joint Venture Media Impact einvernehmlich zum 31. August 2020. Dies teilten die Medienhäuser mit, die sich nach mehr als fünf Jahren Zusammenarbeit künftig stärker auf ihre jeweils eigenen vermarktungsstrategischen Schwerpunkte konzentrieren wollen. „Im Zuge dieser Ausrichtung wollen beide Unternehmen außerhalb der Joint-Venture-Strukturen Wachstumspotenziale flexibler realisieren“, heißt es in der Mitteilung. Media Impact werde sich künftig auf die crossmediale Vermarktung des Zeitungs- und Digitalportfolios von Axel Springer sowie einzelner Mandanten fokussieren. Media Impact werde im Rahmen einer Mandatserteilung ab dem 1. September 2020 Vermarktungsleistungen für die regionalen Tageszeitungen sowie im Rahmen der Kooperation mit Ad Alliance auch für Digitalportfolios der Funke Mediengruppe erbringen. Zugleich soll Media Impact die Vermarktung seines Zeitschriftenportfolios abgeben. Dies betrifft neben den Titeln der Funke Mediengruppe auch die Zeitschriften der Auto-, Computer- und Sport-Gruppe von Axel Springer, die ab 1. Mai 2020 durch den Vermarktungsspezialisten B&M Marketing betreut werden. Einzelheiten zur künftigen Vermarktung des Funke-Zeitschriftenportfolios werden in Kürze bekannt gegeben.

zurück