Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. August 2004 | Allgemeines

Mario Adorf liest beim Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis

Preisverleihung am 14. September in der Ullstein-Halle in Berlin

Auch in diesem Jahr wird wieder ein ungewöhnlicher Gast für zusätzlichen Glanz bei der Festveranstaltung für den Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis sorgen. Neben der eigentlichen Preisverleihung wird am 14. September 2004 in der Ullstein-Halle in der Axel Springer AG in Berlin als weiterer Höhepunkt der Schauspieler und Autor Mario Adorf unter anderem aus seinem Buch „Himmel und Erde“ lesen, das im März 2004 im Kiepenheuer und Witsch Verlag in Köln erschienen ist.

Die diesjährigen Preisträger sind: Jochen-Martin Gutsch („Berliner Zeitung“) in der Kategorie Leitartikel / Kommentar / Essay; Andrea Böhm („Die Zeit“, Hamburg) und Thomas Delekat („Die Welt“, Berlin) in der Kategorie Allgemeines; Barbara Hardinghaus („Hamburger Abendblatt“) und Stefani Geilhausen („Rheinische Post“, Düsseldorf) in der Kategorie Lokales.

Die festliche Preisverleihung findet in der Ullstein-Halle mit anschließender Party in der „Mittelbar“ statt. Gastgeber ist die Axel Springer AG in Berlin. Kontakt: BDZV, Anja Pasquay, Telefon 030/726298214, E-Mail pasquay(at)bdzv.de

 

Internet: www.bdzv.de

zurück