Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Oktober 1998 | Kinder-Jugend-Zeitung

Leseförderungsprojekt "ZEUS" im Ruhrgebiet erfolgreich

Weiter steigende Teilnehmerzahlen kann das medienpädagogische Projekt der Journalistenschule Ruhr "ZEUS - Zeitung und Schule" verbuchen: Hatten im Frühjahr 1998 bereits 9.000 Jugendliche an der Leseförderungsmaßnahme teilgenommen, so sind es im Herbst '98 schon 13.000 Schülerinnen und Schüler. Erstmals startete "ZEUS" in Mühlheim und Oberhausen, jeweils mit der "Neuen Rhein/Neuen Ruhr Zeitung" und der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". In beiden Städten beteiligten sich insgesamt 83 Klassen. In Hagen möchten 77 Klassen, im Oktober und November das neue Angebot von "ZEUS" mit der "Westfalen Post" wahrnehmen. Auf große Resonanz stößt das Projekt, wie die Journalistenschule mitteilt, auch in Unna, Kamen, Bergkamen, Fröndenberg, Holzwickede und Bönen. Dort erhalten 59 Klassen sechs Wochen lang die "Westfälische Rundschau" im Unterricht und erleben "mit ZEUS Journalismus hautnah". Ein gestiegenes Interesse könne "ZEUS" überall dort verzeichnen, schreibt die Journalistenschule weiter, wo das Programm ein zweites Mal veranstaltet werde. So sei in Soest, Werl und Menden die Zahl der Klassen, die die "Westfalenpost" im Unterricht behandeln, von 33 auf 70 gestiegen; in Lüdenscheid lesen diesmal 60 Klassen die "Westfälische Rundschau" statt vorher 35.

Kontakt:

ZEUS,
Theo Körner,
Schederhofstraße 55-57,
45145 Essen,
Tel.: 0201/8041959,
Fax: 0201/8041958.

zurück