Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2003 | Namen und Nachrichten

„Leipziger Volkszeitung“ ausgezeichnet

Die „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) ist mit dem Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet worden. Mit dem mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis würdigte die Jury die „LVZ“-Serie „Warum?“, in der die Lokalredaktion in 16 Folgen Widersprüche und Gegensätzliches durchleuchtete und aufklärte, „was aufzuklären war“. Der mit 2.500 Euro dotierte zweite Preis geht an die „Braunschweiger Zeitung“, die in einer umfangreichen Serie ehrenamtliches Engagement dargestellt hat. Den dritten Preis und 1.500 Euro teilen sich die „Leine-Zeitung“ für ihr Lokalkonzept und die „Oldenburgische Volkszeitung“ in Vechta für ihre Serie „Sportler gegen Hunger“.

zurück