Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Oktober 1998 | Allgemeines

Kanzler Klima: Zeitungen sichern Zugang zur Info-Gesellschaft für alle Bürger

Werner Schrotta neuer ENPA-Präsident

Der österreichische Bundeskanzler und derzeitige Vorsitzende des Europäischen Rates, Viktor Klima, und der österreichische Außenminister Wolfgang Schüssel haben betont, daß Pressefreiheit Grundlage jeder Demokratie ist.

Anläßlich der Generalversammlung des Europäischen Zeitungsverlegerverbandes (ENPA) am 23. Oktober 1998 in Wien wiesen die beiden Politiker darauf hin, daß Zensur und die Behinderung journalistischer Aktivitäten in den Nachbarländern der Europäischen Union zu häufig aufträten, um weiter ignoriert zu werden. "Pressefreiheit und Meinungspluralismus sollten entscheidende Kriterien in der Beziehung zwischen der Europäischen Union und ihren Partnern werden", sagte Kanzler Klima. Er bestand ferner darauf, daß die Presse die hohe Qualität von Informationen als eines ihrer wichtigsten Ziele sicherstellen müsse. Dies sei insbesondere mit Blick auf die Entwicklung des Internets zu beachten, wo Qualität von überflüssigem Material geschieden werden müsse.

Da jeder sich eine Zeitung leisten könne, führte der Kanzler weiter aus, könne die Presse eine wichtige Rolle dabei spielen zu gewährleisten, daß Menschen ohne Zugang zu anspruchsvollen Produkten nicht von der Informations-Gesellschaft ausgeschlossen würden.

Die ENPA-Generalversammlung wählte anläßlich der Sitzung in Wien den früheren Präsidenten des Verbandes Österreichischer Zeitungen und Verleger der Oberösterreichischen Nachrichten in Linz, Dr. Werner Schrotta, zu ihrem neuen Präsidenten. Schrotta ist Nachfolger des irischen Verlegers Alan Crosbie, der die vergangenen zwei Jahre an der Spitze des Verbandes stand.

zurück