Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Oktober 2006 | Namen und Nachrichten

Jürgen Doetz als VPRT- Präsident bestätigt

Anlässlich der Mitgliederversammlung des Ver­bands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) ist Jürgen Doetz (ProSiebenSat.1 Media AG) als Präsident bestätigt worden. Wiedergewählt wur­den auch Hans-Dieter Hillmoth (Geschäftsführer Radio/Tele FFH) als Vizepräsident und Vorsit­zender des Fachbereichs Radio und Audio­dienste, sowie Tobias Schmidt (RTL Television) als Vizepräsident und Vorsitzender des Fachbe­reichs Fernsehen und Multimedia. Mit den im Zuge der Mitgliederversammlung am 17. Oktober 2006 in Kraft getretenen Satzungsänderungen firmiert der VPRT ab sofort unter dem Namen Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT). Die interne Organisationsstruktur sei verschlankt, Doppelstrukturen seien abgebaut worden, heißt es dazu beim VPRT. Aus bisher drei Fachbereichen wurden zwei: „Radio und Audiodienste“ sowie „Fernsehen und Multimedia“. Der bisherige dritte Fachbereich Multimedia wurde in diese integriert. Ferner wurden nach Angaben des VPRT die Aufgaben und Ziele des Verbands präziser auf die Interessen der Inhal­teanbieter ausgerichtet und die ordentliche Mit­gliedschaft „entsprechend enger an den primären ‚Content’ gebunden“ sowie die Kriterien für eine Mitgliedschaft konkreter definiert. Unternehmen aus den Bereichen Infrastruktur, Service- und Accessdienste, Beratung und E-Commerce könnten weiterhin eine außerordentliche Mitglied­schaft ohne Stimmrecht erwerben.

zurück