Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Februar 2003 | Digitales

ISA: Verlage bündeln Immobilien- und Stellenanzeigen

Immonet kooperiert mit Regionalportalen und Bild.t-online.de

Mit gemeinsamen Kleinanzeigen-Börsen im Internet wollen sich die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die Verlagsgruppe Ippen und die WAZ-Mediengruppe im Markt der Online-Anzeigenportale positionieren. Dazu haben die Verlage eine gemeinsame Holding, die ISA GmbH & Co. KG, gegründet. ISA steht für Immobilien-, Stellen- und Automobilanzeigen. Erklärtes Ziel der neuen Gesellschaft ist die Verknüpfung der stark wachsenden Rubrikenmärkte im Internet mit den etablierten und reichweitenstarken Kleinanzeigenteilen in den regionalen Zeitungen der drei Mediengruppen.

Die Partner haben dazu ihre Beteiligungen an den Online-Portalen „immowelt.de“ und „stellenanzeigen.de“ erhöht und in ISA eingebracht. Geschäftsführer der ISA sind Alfred Backs (Ippen), Klaus Abele (Holtzbrinck) und Laurence Mehl (WAZ). „Durch eine enge Verknüpfung unserer Rubrikenmärkte in den Tageszeitungen mit den Internetplattformen stellenanzeigen.de und immowelt.de werden wir unseren Kunden marktgerechte und vermittlungsstarke Kombiprodukte anbieten“, sagte Laurence Mehl. Mehr als 100.000 Immobilien würden derzeit auf Immowelt.de gehandelt. Zusätzlich zeichne sich die Website durch ein umfangreiches Service- und Informationsangebot zu den Themen Geld & Kapital, Bauen & Renovieren, Wohnen & Einrichten aus. Stellenanzeigen.de bringe seit sieben Jahren Unternehmen und Bewerber aus allen Branchen zusammen und sei einer der führenden Internet-Stellenanbieter in Deutschland. Das Angebot umfasse täglich aktuelle Stellenangebote und -gesuche, umfangreiche Services für Jobsuchende und Anbieter sowie News und Informationen rund um das Thema Beruf und Arbeitsmarkt. An einem Konzept für Kfz-Märkte wird nach Auskunft der Gesellschafter derzeit gearbeitet. Die ISA sieht die neue Ausrichtung von stellenanzeigen.de und immowelt.de lediglich als ersten Schritt und will das Online-Rubrikengeschäft weiter ausbauen. „Wir planen unser Geschäftsmodell auch für andere Tageszeitungsverlage zu öffnen“, bestätigt ISA-Geschäftsführer Klaus Abele. Regionale Tageszeitungsverlage, die an einer Zusammenarbeit im Anzeigenbereich interessiert sind, können sich direkt an die Geschäftsführung der ISA, Klaus Abele, Alfred Backs oder Laurence Mehl wenden. Im Rahmen der Fachtagung „Zeitung und Internet“ am 17. Februar 2003 in Stuttgart wird Klaus Abele Strategie und Geschäftsmodell von ISA vorstellen. Näheres zu der Fachtagung finden Sie in der Rubrik „Veranstaltungen“ in dieser Ausgabe der „Informationen Multimedia“ auf Seite 9.

 

Neue Partner für Immonet

 

Auch ein anderes Unternehmen treibt seine Aktivitäten im Online-Rubrikenmarkt weiter voran. Die Immonet GmbH – eine Kooperation zwischen dem Axel-Springer-Verlag und dem Ring Deutscher Makler (RDM) – bietet ihre rund 50.000 Online-Inserate nunmehr auch über die rund 700 Regionalportale an, die von der Leipziger Content Regional GmbH vermarktet werden. Dazu gehören offizielle Stadtseiten wie Leverkusen.de und Erlangen.de, kommerzielle Stadtseiten wie Frankfurt-online.de, regionale Seiten wie Bodensee.de und Ruhrlink.de sowie überregionale Portale wie New-in-Town.de. „Durch die Zusammenarbeit mit Content Regional bauen wir unsere regionale Marktabdeckung weiter aus und sind in der Lage, Makler und Nutzer nun noch besser direkt ‚vor der Haustür’ zu erreichen“, so Immonet-Geschäftsführer Philip Schulze. Neben diesen regionalen Kooperationspartnern konnte Immonet mit Bild.t-online.de ein großes Informations- und Entertainment-Portal als Partner gewinnen. Unter der Rubrik „Bauen & Wohnen“ können alle Objekte und Funktionalitäten von Immonet genutzt werden.

 

Quellen: Pressemeldung WAZ Mediengruppe vom 22. Januar 2003, Pressemeldungen von Immonet.de vom 9. + 15. Januar 2003

zurück