Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Januar 1999 | Namen und Nachrichten

"Heilbronner Stimme" ausgezeichnet

Die Redaktion der "Heilbronner Stimme" ist mit dem Friedwart-Bruckhaus-Preis 1997/98 der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung ausgezeichnet worden. Der mit 10.000 Mark dotierte Preis honoriert die mehrmonatige Serie der Zeitung "Was kostet was?" Darin hat die Redaktion vorgerechnet, was staatliche Leistungen wie Freibäder, Kindergärten, Pflege von Grünanlagen oder auch Privatisierungen tatsächlich kosten. Die Sprecher der Jury, Professor Peter Schiwy und Professor Rupert Scholz, würdigten die Serie als "beispielhafte Aufklärung". Die "Heilbronner Stimme" habe damit für jene Transparenz gesorgt, die von der staatlichen Verwaltung oft vergeblich eingefordert werde. Namentlich wurden anläßlich der Preisverleihung am 11. Dezember 1998 in Berlin die Lokalredakteure Claudia Schönberger und Jürgen Becker ausgezeichnet, die den kommunalpolitischen Teil der Serie betreut haben.

zurück