Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. März 2004 | Allgemeines

Gespräch zwischen BDZV und ZDF

Der Sender plant Begrenzung seiner Online-Aktivitäten

Zu einer turnusgemäßen Begegnung sind am 17. März 2004 der Intendant des ZDF, Markus Schächter, und der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger, Helmut Heinen, in Berlin zusammengekommen. Gegenstand der Beratungen waren Online-Aktivitäten des ZDF und mögliche Felder der Zusammenarbeit zwischen dem ZDF und den Zeitungsverlagen.

Nach wie vor unterschiedliche Auffassungen bestanden insbesondere über Erschei-nungsformen der Kooperation des ZDF mit T-Online. Der BDZV begrüßte die Aus-sage Schächters, dass keine weiteren Domain-Partnerschaften nach diesem Modell geplant seien, dessen rechtliche Zulässigkeit der Intendant aber nach wie vor für gegeben erachtet. Ebenso begrüßte der BDZV die Bereitschaft des ZDF, die Online-Aktivitäten durch eine Novellierung der Programmrichtlinien und durch Selbstbin-dungserklärungen zu begrenzen. Er sieht darin den richtigen Weg, die Konflikte der Vergangenheit beizulegen. Verabredet wurde, das Gespräch, das in freundlicher Atmosphäre stattgefunden hat, in regelmäßigen Abständen fortzuführen.

zurück