Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Dezember 1998 | Recht

Gericht: CD-Rom nur ohne Fotos

Das OLG Hamburg hat in der Berufungsinstanz (Az.: 3 U 212/97) den Hamburger "Spiegel"-Verlag wegen Verletzung von Urheberrechten an 64 Fotografen zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt. Ursache des Streites ist die Weiterverbreitung der Spiegelfotografien auf den CD-Rom-Versionen der Spiegel Jahrgänge 1989 bis 1993. Die Fotografenvereinigung "Freelens" hatte den Spiegel-Verlag auf die Zahlung von 20.000 Mark Schadensersatz verklagt, war jedoch in der Erstinstanz vor dem Landgericht unterlegen. Der Verlag will gegen das Urteil Revision beim BGH ein-legen.

Quelle: Handelsblatt, 6.11.98

zurück