Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. November 2018 | Namen und Nachrichten

Funke Mediengruppe: Signa Holding beteiligt sich an „Kronen Zeitung“ und „Kurier“

Themen: Ausland

Funke-Mediengruppe-Logo.svg.pngDie österreichische Signa Holding übernimmt von der Funke Mediengruppe (Essen) einen Anteil von 49 Prozent an der WAZ Ausland Holding; diese ist an der „Kronen Zeitung“ und am „Kurier“ (beide Wien) beteiligt. Wie die Unternehmen mitteilen, startet die Zusammenarbeit nach Freigabe der zuständigen Kartellbehörden. Über den Kaufpreis hätten beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Funke-Geschäftsführer Michael Wüller erklärte zur Beteiligung: „Wir freuen uns sehr, mit Signa einen starken Partner für unsere verlegerischen Aktivitäten in Österreich gefunden zu haben. Mit neuer Kraft und Dynamik werden wir die starken Marken gemeinsam in die Zukunft führen, vor allem auch durch eine konsequente Digitalisierung.“ Funke ist seit 1987 im österreichischen Medienmarkt aktiv. Die Mediengruppe hält über die WAZ Ausland Holding 50 Prozent an der „Kronen Zeitung“ und knapp 50 Prozent am „Kurier“. Die übrigen Anteile an der „Krone“ gehören der Familie Dichand. Mitgesellschafter beim „Kurier“ ist die Raiffeisen Gruppe. Die 1999 vom Unternehmer René Benko gegründete Signa Gruppe ist eine privat geführte Industrieholding in den Bereichen Immobilien und Handel.

zurück