Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Februar 2019 |

Fakten gegen Fakes - Bayernweiter Schülermedientag am 3. Mai

425_lz_logo_2000_1059.jpgAm 3.Mai 2019, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, veranstaltet die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit gemeinsam mit zahlreichen Medienpartnern, darunter neben der „Süddeutschen Zeitung“ viele weitere Mitgliedsverlage des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV), erstmalig den Schülermedientag. Unter dem Motto „Fakten gegen Fakes – Wie glaubwürdig sind unsere Medien?“ kommen Journalistinnen und Journalisten, Wissenschaftler und andere Medienexperten an Schulen und gehen mit den Schülerinnen und Schülern je nach Wunsch im Rahmen von Workshops oder Vorträgen Fragen nach wie: Welchen Infos kann ich vertrauen, welchen nicht? Wie gehe ich mit Medien um? Was unterscheidet eigentlich einen Journalisten von einem Influencer?

Nähere Informationen und Anmeldung unter http://www.blz.bayern.de/meldung/schuelermedientag-2019-r-jetzt-als-schule-anmelden.html

Wie der VBZV dazu mitteilt, begrüßt der Landesverband die Kooperation von Verlagen mit der Landeszentrale für politische Bildung sehr. Der Schülermedientag biete „die große Chance, bayernweit in Schulen über die Arbeit der Zeitungen (und anderer seriöser Medienhäuser) zu berichten und Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, was Qualitätsjournalismus von Gerüchten, Halbwahrheiten oder gar Fake News unterscheidet“.

 

zurück