Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. April 2008 | Namen und Nachrichten

Fachmedien legen zu

Der Gesamtumsatz der Deutschen Fachverlage mit Fachmedien stieg 2007 um 4,2 Prozent und liegt damit erstmals über drei Milliarden Euro. Wie die Deutsche Fachpresse mitteilt, erhöhte sich der Umsatz mit Fachzeitschriften um 3,9 Prozent auf knapp zwei Milliarden Euro. Dabei legte das Anzeigengeschäft der Printmedien gegenüber 2006 um 6,3 Prozent zu. Bei den elektronischen Medien gab es ein Plus um elf Prozent, Dienst­leistungen wuchsen um 17 Prozent. Mit knapp 65 Prozent Anteil am Gesamtumsatz sind Fachzeit­schriften das wichtigste Medium im Portfolio der Fachverlage; es folgen Fachbücher (knapp 22 Prozent), elektronische Medien (8,3 Prozent) sowie Dienstleistungen (5,1 Prozent). Ein Plus gab es auch bei der Anzahl der Fachzeitschriften­titel um vier Prozent auf rund 3.900 Titel im Jahr 2007. Die Jahresauflage wuchs um 2,2 Prozent auf 502 Millionen Exemplare. Wie die Fachpresse weiter mitteilt, erwartet jeder zweite Fachverlag für 2008 ein besseres Ergebnis als im Jahr 2007. Grundlage der Fachpresse-Statistik ist eine jährli­che (Januar bis März durchgeführte) Mitglieder­befragung der Deutschen Fachpresse.

zurück