Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2020 | Namen und Nachrichten

Edelman Trust Barometer: Vertrauen in traditionelle Medien in Deutschland auf einem Allzeit-Hoch

edelman.pngDas Vertrauen der Deutschen in die vier Institutionen Regierung, Wirtschaft, Medien und NGOs ist so stark wie nie zuvor. Das zeigen die aktuellen Daten des Edelman Trust Barometer Frühlings-Updates „Vertrauen und die COVID-19-Pandemie“. Darin hat Edelman im April 2020 über 13.200 Menschen in elf Märkten zu ihrem Vertrauen befragt.

In der Krise vertrauen die Deutschen demnach der Regierung am meisten. Sie rückt im Vertrauensranking der vier Institutionen Regierung, Wirtschaft, Medien und NGOs an die Spitze und legt im Vergleich zu vor der Krise um 19 Prozentpunkte zu (64%) - ein Allzeithoch seit 2012. Es folgen die Wirtschaft (56 Prozent, +8 Prozent.), die Medien (53%, + 4%) und NGOs (50%, +7%). 41 Prozent der Befragte bescheinigen den Medien bei der Berichterstattung zur Corona-Krise einen guten bis sehr guten Job.

Edelman gliedert in seiner Untersuchung die Quellen für News und Informationen in vier Typen: Traditional Media, Search Engines, Owned Media und Social Media. Das Vertrauen in Traditional Media liegt in Deutschland nach den neuesten Zahlen auf einem Allzeit-Hoch: 73 Prozent (+9 Prozent). Search Engines steigern sich auf 55 Prozent (+3), Owned Media steigt um 15 Prozent auf 48 Prozent. Social Media liegt bei 32 Prozent (+6).

zurück