Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. März 2007 | Allgemeines

dpa reformiert Preismodell

Flexible Nachrichten-Pakete für Kunden

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wird ihre Preis- und Produktpolitik flexibilisieren. „Wir eröffnen den Zeitungskunden die Möglichkeit, sich künftig ihr individuelles Nachrichtenpaket zu schnüren“, sagte dpa-Geschäftsführer Michael Segbers am 27. Februar 2007 in Hamburg. Dazu werde die Agentur für den angesprochenen Kundenkreis das bislang als „Basisdienst“ bekannte Nachrichtenpaket in fünf frei kombinierbare Module unterteilen: „Nachrichten“, „Zusammenfassungen“, „Autoren“, „Wissen & Hintergrund“ sowie „Service & Termine“.

Auch im neuen Modell bleiben, wie die Agentur mitteilt, die Bezugspreise in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der dpa „an Reichweite und Auflage der Kundenpublikationen gekoppelt“. Doch solle der bereits 2004 eingeschlagene Weg der Flexi­bilisierung des Angebots fortgesetzt werden. „Un­sere Kunden können künftig ihre individuellen Prioritäten bei der dpa-Nutzung setzen und wir selbst können Produktideen wie etwa die im Frühjahr startenden dpa-Nachrichten für Kinder entwickeln und transparent bepreisen“, sagte Segbers, der in der Geschäftsführung für Vertrieb und Marketing zuständig ist. Jedes Modul habe einen bestimmten Wert, der in Abhängigkeit von Vertragsumfang, Vertragslaufzeit und Auflagen­höhe den Preis ergebe. Einbezogen in ein sol­ches Gesamtpaket würden künftig auch die dpa-Landesdienste, der Bildfunk, die Grafiken oder der dpa-Themendienst. Segbers betonte, dass die neue Strukturierung keine generelle Preiser­höhung beinhalte. Die Deutsche Presse-Agentur verbreitet über ihre viersprachigen Nachrichten­dienste täglich rund 4.500 Meldungen, 450 Bilder und 80 Audio-Beiträge.

zurück