Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Juni 2020 | Namen und Nachrichten

Diskussion: Medien, Virologen und Aluhüte

mediensalon.jpegDer #Mediensalon lädt am 17. Juni, 18:45 Uhr, zur virtuellen Diskussion auf dem Redaktionsschiff von Media Pioneer ein. Das Thema: „Medien, Virologen und Aluhüte - Wissenschaftsjournalismus vs. Boulevard und Verschwörungstheoretiker“. Beleuchtet werden sollen dabei die verschiedenen Aspekte der medialen und politischen Debatte um den Umgang der Corona-Pandemie. Insbesondere die Rolle der Nachrichtenmedien im Spannungsfeld mit der Wissenschaft sowie der Einfluss von Sozialen Medien.

An der Diskussion nehmen teil:

  • Rasmus Buchsteiner, Chefkorrespondent Media Pioneer Publishing AG
  • Kaja Klapsa, Redakteurin im Ressort Innenpolitik der „Welt“
  • Anja Pasquay, Pressesprecherin des BDZV
  • Katharina Schüller, Geschäftsführerin Stat-up Statistical Consulting & Data Science GmbH
  • Prof. Dr. Sylvia Thun, BIH-Core-Unit eHealth und Interoperabilität (CEI) Charité Universitätsmedizin Berlin

Moderiert wird die Runde von Tina Groll, Redakteurin Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Zeit Online und Bundesvorsitzende der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion dju in ver.di.

Der #Mediensalon ist eine Kooperation von Deutscher Journalistenverband DJV Berlin – JVBB e.V., Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union dju in ver.di und #mekolab.

Hier zum virtuellen Mediensalon anmelden.

zurück