Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. August 2008 | Namen und Nachrichten

„Caricatura“ öffnet am 1. Oktober

Nach knapp einjähriger Umbauzeit wird in Frankfurt am Main im historischen Leinwandhaus am 1. Oktober 2008 das Museum für komische Kunst „Caricatura“ eröffnet. Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtete, hat das für knapp drei Millionen Euro sanierte Gebäude eine Ausstel­lungsfläche von fast 800 Quadratmetern. Schwerpunkt des Museums wird das Werk der Künstlergruppe „Neue Frankfurter Schule“ sein, zu deren berühmtesten Zeichnern Robert Gern­hardt, Chlodwig Poth, F.W. Bernstein, Hans Traxler und F.K. Waechter gehören(t)en. 2006 kaufte die Stadt Frankfurt 7.000 Originalarbeiten von Gernhardt, Poth, Bernstein und Traxler auf und legte damit den Grundstock für das Museum („BDZV Intern“ berichtete).

zurück