Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. Mai 2008 | Namen und Nachrichten

Axel-Springer-Preis für Nachwuchsjournalisten verliehen

Axel Lier („Berliner-Morgenpost“), Julian Rei¬chelt („Bild“) und Barbara Hardinghaus („Der Spiegel“, Hamburg) sind in der Kategorie Print mit dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten in Berlin ausgezeichnet worden. In der Kategorie TV/Fernsehreportage wurden Chiara Sambuchi (ZDF) und Katharina Wolff (ARD) geehrt. Preis¬träger in der Sparte Hörfunk sind Julia Friese (RadioFritz), Marlis Schaum (WDR 5) und Meral Al-Mer (RadioFritz). In der Kategorie Internet hei¬ßen die Preisträger Sebastian Göllner (sport.ARD.de), Julia Kiehne und Kathrin Klöpfer (heute.de) sowie Stephanie Lachnit (einslive.de). Insgesamt konnte die Jury aus rund 500 Bewer¬bungen wählen. Wie der Direktor der Axel Sprin¬ger Akademie, Jan-Eric Peters, anlässlich der Preisverleihung am 6. Mai mitteilte, zählte die Kategorie Internet nach der Kategorie Print die zweithöchste Zahl an Bewerbern. Der Axel-Sprin¬ger-Preis für junge Journalisten wird seit 1991 vergeben.

zurück