Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Juli 2018 | Branchennachrichten

Ausschreibung: Studienreisen für Nachwuchsjournalisten nach Berlin und Chisinau

Logo-der-Deutschen-Gesellschaft_web.jpgIn Kooperation mit dem Auswärtigen Amt laden die Deutsche Gesellschaft e. V. und das moldauische Center for Independent Journalism (CIJ) im Herbst 2018 junge Journalistinnen und Journalisten zu Studienreisen nach Berlin und Chisinau (Moldau) ein. Ziel sei es, so die Deutsche Gesellschaft, mit politischen Entscheidungsträgern sowie mit zivilgesellschaftlichen Akteuren ins Gespräch zu kommen, um das journalistische Arbeiten in den Partnerländern kennenzulernen und die journalistische Kooperation zu stärken. Schwerpunktthemen seien die europäische Nachbarschaftspolitik, zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit sowie deutsch-moldauische Beziehungen. Eine eigens geschaltete Online-Plattform biete den Teilnehmern die Chance zur Veröffentlichung ihrer Artikel und Reportagen.

Die Reisen finden zu folgenden Terminen statt:

  • 16.-23. September 2018 nach Chisinau, Republik Moldau
  • 4.-11. November 2018 nach Berlin, Deutschland

Interessierte Journalistinnen und Journalisten können sich noch bis zum 10. August 2018 für die Studienreisen bewerben. Die Teilnahme an beiden Studienreisen ist verpflichtend und kostenfrei – alle Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Arbeitssprache ist Englisch.

Die Studienreisen werden im Rahmen des Programms „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“ durch das Auswärtige Amt gefördert.

Hier können Sie die Ausschreibung herunterladen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Sebastian Rösner, Deutsche Gesellschaft e.V., E-Mail: sebastian.roesner(at)deutsche-gesellschaft-ev.de

zurück