Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. Februar 2018 | Lob und Preis

Ausschreibung: Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus

GVH_PREIS.jpgDie Ausschreibung 2018 des Georg von Holtzbrinck Preises für Wissenschaftsjournalismus hat begonnen. Ausgezeichnet werden herausragende Beiträge in der Kategorie Text (Wortbeiträge Print und Online), in der Kategorie elektronische Medien (TV, Hörfunk und Multimedia-Beiträge) und im Bereich Nachwuchs (unter 30 Jahren, kategorienunabhängig). Der Preis in den beiden Kategorien Text und elektronische Medien ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Der Nachwuchspreis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichenden Journalistinnen und Journalisten. Bewerberinnen und Bewerber für den Nachwuchspreis müssen Jahrgang 1989 oder jünger sein.

Bewerbungsschluss für die Einreichungen ist der 2. April 2018.

Die detaillierten Teilnahmebedingungen und die Einreichung sind hier abrufbar.

Die Bekanntgabe der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt im Herbst durch die aktuelle Jury:

  • Vorsitz: Dr. Stefan von Holtzbrinck, Vorsitzender der Geschäftsführung, Holtzbrinck Publishing Group
  • Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Mitglied des Gesellschafterausschusses, Boehringer Ingelheim
  • Ulrich Blumenthal, Redakteur „Forschung aktuell“, Deutschlandfunk
  • Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin, Robert Bosch Stiftung GmbH
  • Prof. Dr. Matthias Kleiner, Präsident, Leibniz-Gemeinschaft e.V.
  • Prof. Dr. Carsten Könneker, Chefredakteur, Spektrum der Wissenschaft
  • Joachim Müller-Jung, Leiter Ressort Natur und Wissenschaft, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“
  • Andreas Sentker, Ressortleiter Wissen, „Die Zeit“ und Herausgeber „Zeit Wissen“
  • Prof. Dr. Peter Strohschneider, Präsident Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V.
  • Ranga Yogeshwar, Moderator ARD-Sendungen

zurück