Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. Oktober 2019 | Namen und Nachrichten

Audioservice: Madsack integriert radio.net ins RND

RND_Radio.net_Logos_330x220.jpgDie Madsack Mediengruppe hat zum 1. Oktober den Audio-Service von radio.net in das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) integriert. Dies teilte das Unternehmen mit. Im Rahmen der Partnerschaft investiere das Medienhaus in die Erweiterung von radio.net und baut damit einen Audio-Aggregator auf, der klassisches Radio, Webstreams und Audio on Demand in einem Service verbindet. In das Angebot von radio.net werden mehr als eine Million Podcasts integriert, die kostenlos verfügbar sein werden.

Zudem werde das RND neue journalistische Audioformate starten. Mit eigenproduzierten Podcasts, die auf dem nationalen Nachrichtenportal RND.de sowie in Deutschland über den Service von radio.de zu hören sein werden. „Hochwertiger Journalismus ist nicht auf eine Mediengattung beschränkt. Mit der Partnerschaft stellen wir die Weichen, um die digitalen Angebote strategisch auszubauen und weiter zu wachsen“, erklärte Bernhard Bahners, Chief Digital Officer bei Madsack und Geschäftsführer bei radio.net.

zurück