Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. Juni 2020 | Namen und Nachrichten

Appell an Politik: Wir sind die Augen und Ohren der Fans!

Anlage_zu_PM_03.06.2020_Appell-Sportredaktionen.pdfIn einem gemeinsamen Appell mit dem „Kicker“ und Sportredaktionen von Zeitungen und Zeitschriften haben der Deutsche Journalisten-Verband DJV, der BDZV und der Verband der Sportjournalisten (VDS) unter dem Motto „Wir sind die Augen und Ohren der Fans!“ die zuständige Landespolitik und die DFL aufgerufen, wieder mehr Journalisten und Fotografen in den Stadien zuzulassen. „Wir erleben gerade in vielen Bereichen verantwortungsvolle Lockerungen der Corona-Auflagen. Es ist nicht nachvollziehbar, dass das bereits Anfang April erarbeitete Konzept der DFL ohne Anpassungen bis zum Ende der Saison durchgezogen werden soll“, so der DJV-Vorsitzende Frank Überall. Fehle es an Journalistinnen und Journalisten, fehle es zwangsläufig an Vielfalt in der Berichterstattung, so Überall. „Die Erfahrungen seit dem Neustart der Bundesliga zeigen, dass in den weitläufigen Stadien sichere Abläufe und Abstände organisiert werden können. Hier sollte die zuständige Sportminister-Konferenz der DFL jetzt ermöglichen das Konzept nachzubessern, damit unter Beachtung der Hygiene-Standards von den Spielen wieder so berichtet werden kann, wie das die Redaktionen anstreben und die Fans auch erwarten.“

zurück